Das erste Ehemaligenfest am LMG war ein voller Erfolg

Am 28. Juni 2019 öffneten sich die Schulpforten zu einem ganz besonderen Anlass. Eingeladen waren alle, die ehemals mit dem Leibniz-Gymnasium (LG) oder nunmehr Leibniz-Montessori-Gymnasium (LMG) verbunden waren.

 

 

 

Die Idee zu diesem großen, unbekannten aber spannend anmutenden Abenteuer war schon vor langer Zeit geboren, der Entschluss dazu erfolgte jedoch erst zu Beginn des Jahres, als die „Ehemaligenarbeit“ als neuer Aufgabenbereich definiert wurde. Wir waren uns schnell einig, dass wir ein Fest ausrichten wollen, um Kontakt zu Ehemaligen wieder aufzunehmen.

 

Der Wunsch und die Nachfrage nach einem solchen Wiedersehen in der alten Schule war offensichtlich sehr groß, denn auf unsere einzige Bekanntmachung auf facebook hatten sich innerhalb weniger Stunden nach Veröffentlichung mehrere hundert Personen gefunden, die sich dafür interessierten.

 

 

 

Schnell machten wir uns an die Arbeit und überlegten, wie man ein solches Fest in weitgehend unbekannter Größenordnung planen könnte und schnell wurde klar, dass viele helfende Hände von Nöten sein würden und eine kräftige Finanzspritze, um unseren Gästen etwas Kulinarisches anbieten zu können.

 

 

Erfreulicherweise konnten sich sowohl die Schüler*innen der EF und Q1 und auch die Eltern des Fördervereins und aus der Schulpflegschaft für diese Idee begeistern und es fand sich zügig ein Planungsteam, das sich fast wöchentlich traf und das große Fest organisierte. Vor allem die Schüler*innen erhofften sich dadurch, ihre Stufenkassen für das bevorstehende Abi-Spektakel aufzufüllen.

 

 

 

Wir haben also zu einem großen Ehemaligenfest auf dem Schulhof des LMG eingeladen und baten ehemalige Bands in einer Jam Session auf der LMG-Bühne gemeinsam zu spielen (Musikinstrumente wurden bereitgestellt), es durften alte Geschichten und Anekdoten und auch Erinnerungsstücke (Fotos, Hefte, Schülerzeitungen etc.) ausgekramt und mitgebracht werden. Wer wollte, konnte sich auf Entdeckungsreise in einer geführten „Tour“ begeben und die ehemaligen Klassen- und Fachräume aufsuchen und Schulluft schnuppern.

 

 

 

Und sie kamen! Zu Hunderten! Der Schulhof war voll! Aus Ägypten, Schweden, Griechenland, Zypern, den USA, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, aus Österreich, Russland - aus Düsseldorf, Hamburg, Hilchenbach, Duisburg, Nottuln, Ratingen, Langenfeld – ach, und wer weiß von woher noch!

 

 

Und es kamen viele, viele ehemalige Lehrer*innen, noch mehr ehemalige Schüler*innen und Eltern und die Rührung war sehr groß! Es lässt sich kaum beschreiben, welche Gefühle dieser Abend geweckt hat! Mehrere hundert Menschen (schätzungsweise waren es über 700) standen fröhlich auf dem Schulhof, lachten und immer wieder hörte man laute Aufschreie: „Nein, das gibt’s doch nicht! Du auch hier!“ „Schau mal, das ist doch ...!“ „Mensch, wie lange ist das wohl her?!?!?“

 

 

 

Auch unsere Kolleg*innen von heute waren begeistert. „Eine fantastische Veranstaltung! Ich habe noch nie so viel Bestärkung für unsere Arbeit am LMG erfahren.“ „supertolle Stimmung!“ „Wahnsinnsabend!“ „Fantastisch, wunderbar, grandios – so eine tolle Atmosphäre und so viele glückliche Menschen! Ich bin total beseelt!“ – das sind nur einige der Kommentare im LMG-internen Chatverlauf.

 

 

 

Und unermüdlich und beeindruckend der Einsatz unserer Schüler*innen und Eltern, die den ganzen Abend Bier zapften, Getränke ausgaben, gegrillt haben, die leeren Gläser und den Müll wegtrugen, interessante Gespräche und Interviews mit den Ehemaligen führten, Führungen durch die Schule machten, uns mit ihrer Musik verzauberten! Die sozialen Medien waren binnen kürzester Zeit überflutet von Lobeshymnen und Kommentaren von glücklichen Menschen und es fehlte auch nicht das Lob über das Engagement der aktuellen Schüler*innen und deren Eltern!

 

 

 

Als ehemalige Schülerin (Abi 1990) und ehemalige Referendarin (1998-2000) und seit 2000 Lehrerin am LG/LMG bin ich überwältigt und sehr gerührt nach diesem wunderbaren Abend! Es lässt sich nicht in Worte fassen, was ich empfinde: große Freude, tiefe Dankbarkeit und unermessliches Glück! Grandios – es war einfach nur grandios!

 

 

 

Fortsetzung folgt – versprochen!

 

Tragt euch ein in die Ehemaligen-Datenbank:

 

ehemalige.scharnhorststr-gy@schule.duesseldorf.de

 

 

Text und Fotos:

 

 

Effi Bikaki

 

Fachlehrerin für Deutsch, Geschichte und Neugriechisch

 

Stufenleiterin der EF

 

 

 

 

mehr lesen

Austausch in Thessaloniki

Im Juni 2019 nahmen 5 Schüler*innen des LMG (Stufen 7 und EF) an einem ganz besonderen Austausch statt. Zusammen mit 5 weiteren Jugendlichen aus anderen Schulen in Düsseldorf flogen sie im Rahmen eines europäischen Austauschprogramms nach Thessaloniki im Norden Griechenlands.

 

 

Organisiert wurde die Jugendbegegnung von der Jugendbeauftragten der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Düsseldorf e.V., Frau Elena Vergis (außerdem Mutter eines Kindes an unserer Schule), die diesen Austausch zusammen mit Frau Bikaki begleitete.

 

 

 

Die Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V. (http://www.de-gr-gesellschaft.com)  wurde 1954 gegründet und ihr Ziel ist es unter anderem, die deutsch-griechische Freundschaft unter Jugendlichen zu fördern und zu pflegen.

 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) stellt parallel zur Errichtung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks im Rahmen eines Sonderprogramm finanzielle Mittel zur Verfügung, in dem der deutsch-griechische Jugendaustausch erweitert und intensiviert werden soll. Schwerpunkt der Sonderförderung sind Begegnungen zwischen deutschen und griechischen Jugendgruppen in den beiden Zielländern.

 

 

 

Unser Austauschpartner in Griechenland, Herr Sotitis Tokalatsidis, leitet seit 5 Jahren eine schulformübergreifende Coding- und Robotics-School XProgTeam (http:/xprogteam.blogspot.gr), in der Schüler*innen der Primar- und Sekundarstufen der Schulen in Hortiatis (nah bei Thessaloniki im Norden der griechischen Präfektur Makedonien). Seine Kolleginnen und er haben uns in Hortiatis herzlich empfangen und gemeinsam mit allen Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren haben wir die nordgriechische Region entdeckt und dabei enge Freundschaften geknüpft. 5 Tage lang haben die Teilnehmer*innen sowohl die antike sowie die moderne Kultur und die Menschen der Region in Nordgriechenland kennengelernt.

 

 

 

Ein Rückbesuch der Jugendlichen aus Griechenland ist voraussichtlich für November 2019 geplant. Wir freuen uns sehr, den Gästen aus Griechenland unsere Stadt und Region zu zeigen und haben schon angefangen zu planen, was auf dem Programm nicht fehlen darf!

 

 

 

Aber jetzt schon war für alle klar: DAS WAR GROSSARTIG!

 

 

 

An dieser deutsch-griechischen Begegnung nahmen folgende Schüler*innen teil:

 

·         Irianna, 7b

 

·         Afroditi, 7b

 

·         Anour, 7b

 

·         Melina, EF

 

·         Elena, EF

 

 

 

 

Text und Fotos:

 

 

Effi Bikaki

 

Fachlehrerin Deutsch, Geschichte, Neugriechisch

 

Stufenleiterin EF

 

 

 

 

mehr lesen

Ein Besuch in der "Hauptstadt Europas": Q1 erkundet Brüssel

Fast schon Tradition hat die Exkursion nach Brüssel in der Jahrgangsstufe Q1 am Ende des Schuljahres, nachdem sich die Schülerinnen und Schüler sich ein ganzes Halbjahr im Fach Sozialwissenschaften mit dem Thema "Europa und die Europäische Union" beschäftigt haben.

 

So ging es auch in diesem Jahr wieder mit 53 Schülerinnen und Schülern, begleitet von Frau Brackmann, Herrn Finger und Frau Schmitz nach Brüssel, um die "Hauptstadt Europas" ein wenig unter die Lupe zu nehmen.

 

Zunächst stand ein Besuch im Europäischen Parlament auf dem Programm, bei dem die Schülerinnen und Schüler der Düsseldorfer Abgeordneten Petra Kammerevert zahlreiche Fragen stellen durften. Natürlich standen aktuelle Themen wie die bevorstehende Wahl der / des Kommissionspräsident*in oder zu "Friday for Future" auf dem Programm, aber auch Einblicke in das "Leben eines Abgeordneten in Brüssel" wurden hinterfragt. Frau Kammerevert beantwortete alle Fragen sehr offen und ehrlich, was für viel Erstaunen bei den Besuchern sorgte.

 

Im Anschluss stand eine Besichtigung des Plenarsaals auf dem Programm, bei dem u.a. erläutert wurde, wie die Übersetzungen in die 24 Amtssprachen der Europäischen Union funktionieren.

 

Wenige Schritte neben dem Parlament befindet sich das "Parlamentarium", eine interaktive Ausstellung zur Geschichte Europas, die besonders durch viele kleine Einspielfilme, "Mitmachaktionen" und Fotos beeindruckt.

 

Am Ende des Tages durfte dann natürlich ein Besuch in der Altstadt Brüssels und die Verkostung von original belgischen Waffeln und Pommes nicht fehlen.

 

Wir danken dem Amt für Wahlen und Statistik Düsseldorf für die erneut hervorragende Organisation und Planung dieser Exkursion und freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

 

 

Text und Fotos: Jörn Finger

 

mehr lesen

Wir gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten 2019

Am 05.07.2019 erhielten 62 Abiturientinnen und Abiturienten in einer großen Feier in der Aula des Leibniz-Montessori-Gymnasiums ihre Abiturzeugnisse.

 

Umrahmt wurde die Veranstaltung von toller Musik vom Orchester des LMG (Solist: Ludwig Sapper, Abitur 2019), einem sehr schönen Gesangsstück von Naomi Calasse, begleitet von Leonie Kujath am Klavier (beide Abitur 2019) sowie einem herausragenden Soloklaviervortrag von Mona Masuyama (Jahrgangsstufe EF).


Nach der Eröffnungsrede des Schulleiters, Herrn Lorenz, ließ die Jahrgangsstufenleitung, Frau Brackmann und Herr Kallenbach, in ihrer launigen Rede die letzten drei Jahre Oberstufe bis zum Abitur 2019 Revue passieren. Nach einem Grußwort von Iris Moldenhauer aus der Elternvertretung konnten die lang ersehnten Abiturzeugnisse endlich von den Abiturientinnen und Abiturienten aus der Hand von Herrn Lorenz in Empfang genommen werden. Abgerundet wurde die feierliche Abiturzeugnisvergabe durch die Ansprache von John Becker-Horst und Leander van Diepen für die Abiturientia 2019.

 

Auch der zuvor stattgefundene Gottesdienst mit dem Titel "Kind, wie konntest du mir das antun?", welcher federführend von Herrn Barnik und Frau Koch gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Abiturjahrgangs geplant und durchgeführt wurde, sorgte für eine sehr positive Stimmung.

 

Abgerundet wurde der Tag mit dem feierlichen Abiturball im "Henkelsaal" in der Düsseldorfer Altstadt. Alle Kolleginnen und Kollegen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LMG wünschen unseren (jetzt leider) ehemaligen Schülerinnen und Schülern das Beste für ihren weiteren Lebensweg und hoffen, den einen oder die andere mal wieder bei uns am Leibniz-Montessori-Gymnasium begrüßen zu dürfen.

 

 

Text und Fotos: Stefan Kallenbach & Jörn Finger

 

mehr lesen