LMG engagiert

LMG engagiert – Schüler*innen des LMG engagieren sich ehrenamtlich

Seit 2007 leisten alle Schüler*innen der 9. Jahrgangsstufe an den verschiedensten Düsseldorfer Institutionen jeweils 40 oder mehr Stunden soziales Engagement.

Mit Unterstützung der beteiligten Einrichtungen suchen sich die Schüler*innen selbstständig einen Praktikumsplatz bei einer sozialen Einrichtung (z.B. Kindergarten, Pflegeheim o.ä.), bei der sie im Schnitt wöchentlich und regelmäßig 1-1,5 Stunden ehrenamtlich tätig sind.

 

Ehrenamt macht stark – Ehrenamt macht selbstständig

Wer sich schon früh im Leben für andere Menschen einsetzt, lernt zentrale Kompetenzen wie Team,- Konflikt- und Kritikfähigkeit. "[…] Die Bereitschaft zu sozialem Handeln ist vornehmstes Ziel der Erziehung […]" (Auszug aus dem Schulgesetz).

Im Rahmen ihres Sozialpraktikums erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre soziale Kompetenz, festigen ethische Grundwerte, erleben Empathie. Darüber hinaus gilt ehrenamtliche Betätigung als ein großes Plus in zukünftigen Bewerbungssituationen.

Indem sie sich ehrenamtlich engagieren, erfahren die Schüler*innen, dass es sich lohnt, sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Sie setzen sich mit ihren Wertvorstellungen auseinander und entwickeln mehr soziale Verantwortung. Sie erfahren Schule als Lebensraum und nicht nur als Lernort.

Und viele engagieren sich weit über die 40 verpflichtenden Stunden hinaus freiwillig weiter – eine nachhaltige Entwicklung.

 

Aus „Montesozial“ wird LMG engagiert

Mit dem neuen Namen entwickelt sich auch das Sozialpraktikum am LMG weiter. Ab dem Schuljahr 2019/20 können sich Schüler*innen bereits ab Klasse 8 ehrenamtlich engagieren; die möglichen Tätigkeitsfelder für das Sozialpraktikum werden ausgeweitet: „Was kann ich gut, was anderen nützt?“ ist

die Frage, die sich Schüler*innen auf der Suche nach ihrem Praktikumsplatz stellen sollten.

Wer z.B. gerne Schach spielt, bastelt oder singt könnte in einer sozialen Einrichtung jemandem sein Können nahebringen oder (s)einen Verein als Trainer*in bei der Nachwuchsförderung unterstützen. Auch der Bereich Natur und Umwelt bietet diverse Möglichkeiten. Die Diakonie freut sich ebenfalls über ehrenamtliches Engagement und vermittelt z.B. Patenschaften zwischen Schüler*innen des LMG und geflüchteten Jugendlichen. Aktuell engagieren sich Schüler*innen des LMG-Informatikkurses in einer nahegelegenen Grundschule, indem sie Grundschüler*innen das Programmieren beibringen. Die Möglichkeiten für die Schüler*innen sich ehrenamtlich zu engagieren sind sehr vielfältig.

Hier die wichtigsten Informationen zum Sozialpraktikum „LMG engagiert“ auf einen Blick:

 

Wie bisher:

- mind. 40 Stunden ehrenamtliches Engagement (verpflichtendes Sozialpraktikum)

- grundsätzlich in Klasse 9

- außerhalb der Unterrichtszeit

- in einer sozialen Einrichtung

- Dokumentation in der Praktikumsmappe, die am Ende des Schuljahres abgegeben wird

 

Neu:

- ehrenamtliches Engagement bereits ab Klasse 8 möglich

- Ausweitung der Tätigkeitsfelder („Was kann ich gut, was anderen nützt?“)

 

Hier finden Sie Erfahrungsberichte unserer Schülerinnen!


Ansprechpartnerin für das Projekt "LMG engagiert":

Frau Eske Heidenreich, Koordinatorin "LMG engagiert"

Leibniz-Montessori-Gymnasium
Scharnhorst Str. 8, 40477 Düsseldorf
Telefon: 0211 - 89 27 811
E-Mail: eske.heidenreich@schule.duesseldorf.de

 

Downloadangebot: Flyer LMG engagiert (pdf)

Institutionen: Soziale Institutionen, Umweltverbände, Sportvereine usw., die an diesem Projekt teilnehmen wollen, sind ebenfalls herzlich zur Kontaktaufnahme eingeladen!

Projektverlauf:

1. Projektvorstellung zu Beginn des 8. Schuljahres für Eltern und Schüler*innen

2. Austeilen der Praktikumsmappen in den Klassen

3. Schüler*innen bewerben sich um einen Praktikumsplatz in einer selbstgewählten Einrichtung (Hilfeformular in der Praktikumsmappe)

4. Beginn der ehrenamtlichen Tätigkeit (Klasse 8/Anfang Klasse 9)

5. Schüler*innen wenden sich bei Fragen oder Schwierigkeiten an die Koordinatorin  (Sprechstundenzeiten im Schaukasten vor dem Lehrer*innenzimmer)

6. Abgabe der vollständigen Praktikumsmappe (mindestens 40 Stunden ehrenamtliches Engagement) spätestens drei Wochen vor Ablauf des 9. Schuljahres 

7. Verleihung der Zertifikate